Spielberichte 1. Mannschaft

Spielbericht vs TV Wetzlar

Lang-Göns konnte ihrem Neu-Trainer einen erfolgreichen Einstand bescheren und mit einem 62:55 Heimsieg über den TV Wetzlar in die Saison starten. Zu Beginn des Spiels wurde schnell deutlich, dass es ein sehr physisches und intensives Spiel werden wird. Das erste Viertel verlief insgesamt sehr ausgeglichen, so konnte sich kein Team absetzen und nach zehn gespielten Minuten stand es 15:16 aus Lang-Gönser Sicht.

Auch der zweite Abschnitt verlief ausgeglichen, der Wetzlarer Corral Valles war in dieser Phase nicht zu stoppen, erzielte allein in diesem Viertel 11 Punkte und war maßgeblich daran beteiligt, dass sein Team weiterhin mit einer Ein-Punkt-Führung in die zweite Hälfte starten konnte. Die Lang-Gönser konnte im dritten Abschnitt vor allem durch die individuelle Stärke zu Korberfolgen kommen, da das Setplay in der Offense noch nicht, wie von Steinmüller erwünscht, konsequent genug umgesetzt wurde. Nach drei Vierteln war die Partie bei einem Spielstand von 47:47 weiterhin ausgeglichen, Lang-Göns blieb durch einige erfolgreiche Dreier von Jerome Burns und Chris Kane im Spiel. Im letzten Abschnitt konnte man in der Defense noch einen Gang zulegen, verteidigte deutlich aggressiver und vor allem Scherwin Zanjani konnte mit einfachen Fast Break Punkten abschließen. Wetzlar war nun anzumerken, dass die Kraft nachließ und das Steinmüller-Team konnte weiterhin das Tempo hoch halten, sicherte sich zudem nun konsequenter die Rebounds. Im Schlussviertel konnte man Wetzlar auf magere 8 erzielte Punkte halten, was letztendlich den Ausschlag für den ersten Sieg der Saison gegeben hat. Steinmüller resümierte nach dem Spiel: „Wir haben ein intensives, defense-geprägtes Spiel auf beiden Seiten gesehen. In der ersten Halbzeit ist Wetzlar deutlich aggressiver zum Rebound gegangen, als wir und hat uns durch viele zweite Chancen vor Probleme gestellt. Mit der gezeigten Leistung in der Defense bin ich zufrieden, an unserer Offense müssen wir noch weiter arbeiten und das Teamplay stärken. Wir haben das Spiel durch unsere individuelle Klasse und eine sehr intensive Defense in den letzten 5 Minuten für uns entschieden.

Punkteverteilung Lang-Göns: Chris Göbel (2), Volker Bouffier (0), Luca Petrillo (1), Gerrit Gissel (14), Julien Feldkamp, Scherwin Zanjani (8), Chris Kane (11/3), Jerome Burns (11/3), Max Remy (7), Lars Wilhelm (1), Anatoli Rejditsch (5), Seckin Yalaz (2).

LaGo Basket

Basketball in Lang-Göns, das ist #LaGoBasket.

Aus dem 1898 gegründeten Stammverein TSV Lang-Göns e.V. entsprang 1987 die erste und einzige Basketballabteilung in Lang-Göns. Seither ist die Sportart aus der Gemeinde nicht mehr wegzudenken.

Follow us

Image
Image

Latest News